WMDEDGT Dezember

IMG_20151205_222610Um ca. 2 Uhr kommt der Mann vom Spielen nach Haus, kurze Zeit später zieht das eiskalte Kind zu uns um und muss sich unter meiner Decke wärmen. Brrr. Zum Glück schlafe ich schnell wieder ein, da hatte ich die Woche auch schon mal Pech und habe dann 2 Stunden wachgelegen. Um 8 Uhr wache ich – tatsächlich ausgeschlafen – auf. Ich sehe rosa Himmel durch die Jalousien – die Engel backen Plätzchen. Das Kind schläft,  noch. Naja, es liegt eng gekuschelt an Papa und linst schon mal rüber.

Wir stehen auf. Als erstes wird der Adventskalender geplündert. Ich probiere mich mal an einem Obstmandala, wir trinken Kaffee und Milch und lesen ein bissl. Das Kind interessiert sich ernstzunehmend für Buchstaben, ihren Namen kann sie schon schreiben. Ich fange an ein Alphabet aufzumalen, vor allem weil sie mich nach den Kleinbuchstaben fragt, die ihr noch fast unbekannt sind. Sie kriegt auch ein Blatt und darf mit meinen Stiften malen. Ich habe die Idee, Obst und Gemüse zu den Buchstaben zu malen. Funfact: Es gibt kein (bekanntes) Gemüse/Obst mit U. (Die Ugli die zähle ich mal nicht).

Wir müssen noch dringend zur Post, ich habe bei Ebay was verkauft, außerdem den Postboten gestern verschlafen, daher liegen noch 2 Pakete auf der „Bonbon“-Post. Da muss das Kind natürlich mit. Waschen und Anziehen geht nach einem kurzen Ausraster („ICH wollte zuerst im Bad sein.“) erstaunlich schnell und praktisch über die Bühne. Kurz bevor wir aus dem Haus gehen, steht der Mann auf. Wir holen erst Brötchen, das Kind bleibt freiwillig, auf eigenen Wunsch im Auto sitzen. Dann auf zur Post, es gibt Bonbons, ein weiteres Nikolauspaket und die fehlende IKEA Schublade für unseren Küchenschrank-Nachkauf (der mich bestimmt 10 graue Haare gekostet hat). Wir setzen uns an den gedeckten Tisch zum leckeren Croissant-Fühstück. Anschließend müssen wir los, eine Runde Sperrmüll aus der Wohnung meines Vaters entfernen, der eine ebay-Termin hatte leider abgesagt heute morgen, dafür ergab sich spontan eine Möglichkeit, noch ein paar Regale loszuwerden. Der Mann buckelt die schweren Kisten ins Auto, die Leute tauchen nicht pünktlich auf. Da fährt der Mann erstmal los, der Wertstoff-Hof schließt um 2. Bald kommen die Leute, bauen 3 Billy-Regale ab und nehmen auch noch einen Teppich mit. (Habe ein 30 Jahre altes Billy für 15€ verkauft, einen 2 Jahre alten Wollteppich mit 3-stelligem Anschaffungspreis für den selben Preis….)

Ziemlich kaputt kommen wir alle wieder zu Hause an, essen ein paar Brötchen und stellen fest, noch keinen Plan fürs Abendessen zu haben. Die Sichtung unserer Vorräte spricht für marokkanische Burger, es fehlt nur eine Beilage, morgen gibt’s Nudeln mit Thunfisch-Soße. Zwischendurch sehe ich bei Instagram, wie die Kinder von @mrsbhk in Singapur ihre Flipflops für den Nikolaus waschen. Ich zeige das dem Mann, das Kind ist begeistert und geht ihre Flipflops waschen. Dann bringen wir endlich eine 2. Gardinen-Stange im Schlafzimmer an, der Mann saugt und ich wusel mit dem Kind weitere Adventsdeko in die Bude.

Huch, es ist ja schon 6. Der Mann fährt mit dem Rad los, eine Beilage zu den Burger kaufen. Und Eis. <3. Ich lade mit dem Kind Handyspiele auf mein noch fast jungfräuliches Telefon. Als der Mann wieder kommt, mache ich die Burger, der Mann schnippelt und heizt den Ofen für die Kroketten vor. Wir essen alle hungrig. Barbeque-Soße passt übrigens nicht zu marokkanischen Burgern, ich habe das für Sie getestet. Kroketten passen auch nur so mäßig. Naja, alle satt. Eine Folge Shaun fürs Kind, weil wir das Sandmännchen verpasst haben, dann ist der Mann mit Bettbringen dran.

Ich schaue einmal kurz bei der Arbeit vorbei (also im Slack), überarbeite einen Blogpost für Montag und schaue eine Folge Masters of Sex. Dann fällt mir ein, dass ich das Nikolausgeschenk fürs Kind noch fertig machen muss, das war gestern eine Kopfschmerz-/Müdigkeitsattacke zum Opfer geworden. Auch eine gute Gelegenheit, mal in die ganzen Pakete der Verwandtschaft zum Nikolaus reinzuschauen. Der Mann ist ziemlich genervt angesichts der Massen an Geschenken. Ich bin auch nicht begeistert, vor allem weil das Zeug nicht in die Schuhe passt. Ich nähe, wir essen Eis, ich nähe, der Mann geht ins Bett.

Ich entdecke noch dieses nette Tutorial zurm Basteln von Sternen, mache 2. Putze Zähne um ins Bett zu gehen. Dann fällt mir ein, dass ich noch mal schnell die Geschenklisten überarbeiten muss. Wir haben noch keine Idee fürs Kind. Mal schauen, was Amazon so an Pferde-Playmobil hat. Gucke in die Blogs, sehe, dass WMDEGT ist und schreibe diesen Post. Gute Nacht.

Mehr gibt’s hier.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s