101 in 1001 – Update

Wirwachsen_101_2Nach 4 Monaten ist mal wieder Zeit für ein kleines Update der großen ToDo-Liste. Ein paar schönere und wichtige Punkte haben sich in den letzten Monaten erledigt und das muss ich hier mal festhalten:

Das allerwichtigste ist wohl Punkt #77 und diesen abgehakt zu haben überstrahlt alles. Ich habe einen richtigen Job gefunden – den Arbeitsvertrag unterschrieben. Jetzt muss ich nur noch die Kleine in die Krippe eingewöhnen und los gehts. Ich freu mich!

Aber auch ansonsten bin ich ganz gut dabei, sogar im Bereich Kultur ist endlich mal etwas dabei. Wir waren im Konzert (#23) – spontan in einem Kammerkonzert, das ins Große Haus verlegt wurde, also könnte man #22 gleich mit abhaken, aber das hebe ich mir für ein “richtiges” Theaterstück auf.

20170709_165019

Irgendwie waren wir ja auf Lanzarote schon auf einer Insel (#29), aber ich hatte mir unter dem Punkt eher eine hiesige Insel vorgestellt. Nun waren wir eine Woche auf Ameland und das gildet jetzt 😉 Gerne würde ich dieses Jahr noch auf eine (ost-)friesische Insel, aber das ist doch mit viel Aufwand verbunden und das Wetter muss passen.

DSC_8376

Wir waren Anfang Juni zum Familienbesuch in Hessen (#49), dabei ist auch ein Zahnarztbesuch abgefallen (#70). Ich habe es endlich mit dem Kind mal ins “Dschungelboot” (#55) geschafft. Wir waren früh da, sonst wäre es ziemlich anstrengend geworden.

Letzte Woche habe ich gerödelt als der Mann ein paar freie Tage hatte und habe die Kinderzimmer angemalt und ein bissl aufgehübscht (#59). Das hab ich jetzt schon eine Weile in meinem Kopf herumgeschoben und bin froh es nun gemacht zu haben, auch wenn durch meinen Job die Haussuche und ein möglicher Umzug näher rücken. Wenn ich mal alleine bin, schaffe ich es vielleicht auch, ein paar Bilder davon zu machen. (Dann wird das auch endlich mal wieder ein DIY-Post ;-))

Liv1Ich hab mir eine Liv (#67) aus einem schönen Hamburger Liebe Stoff genäht und mag es so gerne. Ein Probestück wartet da auch noch fertig gestellt zu werden… (dann wäre auch der Ufo-Punkt mal durch…)

An einigen weiteren Punkten arbeite ich, bzw. sie sind zum Teil sogar erfüllt, aber es befriedigt mich noch nicht so ganz. Zum Beispiel ist mein Yoga-Kurs ein VHS-Kurs, damit könnte ich, nachdem ich den nun ein halbes Jahr regelmäßig besucht habe, 3 Punkte auf einmal (#18, #19 und #26) abhaken. Aber für keinen fühlt es sich schon richtig an. Ähnlich geht es mir mit den Rezepten und dem Essengehen. Naja, ich habe ja noch ein bissl Zeit, es ist ja gerade “erst” Halbzeit.

Das war doch mal erfolgreich: Wieder 7 Punkte abgehakt und ein bisschen Kleinkram. Dann sind wir nun bei 31 von 101. Es ist spannend, welche Punkte mir Spaß machen und was ich wieder vergesse und dass ich doch gerne hier die Punkte abhake.

Advertisements

Statusupdate

Wirwachsen_101_2Es ist wohl mal wieder Zeit für ein Statusupdate in Sachen 101, das letzte ist *blätterblätter* huch schon  doch erst 3 Monate her. Schauen wer mal…

Ich miste im Moment ständig Spielzeug aus und habe manchmal das Gefühl, es ist mehr in den Schränken als verfügbar. Aber dann räume ich mal wieder auf und will ALLES wegschmeißen. (#3).

Yay, wir haben eine Lampe – gerade letztes Wochenende gekauft. Sie muss noch etwas poliert werden und aufgehangen, dann gibt es vielleicht auch noch mal ein Foto. Und wenn ich ganz viel Lust hab auch noch eine kleine Geschichte über den Kauf. (#4).

Und noch mal yay, mein Vorschwangerschaftsgewicht ist erreicht, also zumindest die Zahl vor dem Komma. Und da ich noch stille, also da obenrum auch noch was weggeht und mir meine Klamotten alle wieder passen ist das hiermit erledigt. Yay. (#16)

DSC_6922Wir waren auf Lanzarote und es war toll. Schönes Hotel, gutes Wetter, tolle Kinderbespaßung. Und fliegen war gar nicht so schlimm. (#30)

Ich habe es tatsächlich geschafft für 2016 ein Fotobuch zu erstellen.(#45)  Leider ist bisher das Fotobuch für die Kleine zum 1. Geburtstag untergegangen. Ich habe das fest vor, denn Layout Texte und Bilder sind zu großen Teilen bereits vorhanden. Dafür haben wir ab August einen Krippenplatz für die Kleine – was jetzt nicht sooo schwierig war, weil es ein Geschwisterplatz im Kindergarten der Großen ist (#54).

Ich habe Brot gebacken. Ein ganz simples, mit Hefe. Leider ist es nicht so toll geworden, war noch sehr feucht, wenn auch geschmacklich sehr lecker (#65).

Nachdem ich in mehreren Blogs davon gelesen hatte, habe ich den neuen Shopping-Service von Zalando – Zalon ausprobiert. Dabei ist ein neues Kleid rausgesprungen. Insgesamt fand ich die Erfahrung interessant, ich habe einige neue Marken für mich entdeckt. Aber ich hätte wohl noch genauere Angaben machen müssen, um ein besseres/passenderes Angebot zu erhalten (#69). Nägel waren zu Weihnachten lackiert (#75).

streifenhoseUnd zum Schluß noch etwas Kleckerkram: Ich habe ein UFO beendet (#84), eine 56er Hose, die an ein demnächst frisches Baby in Dresden geht, ich habe den Rechner gebackupt, mindestens 2x (#94), und ich habe gebloggt (#95).

Hm, 7 beendete Punkte und etwas Kleinkram ist doch gar nicht so schlecht. Andererseits sind 24 von 101 gerade mal 1/4 der Aufgaben… Ich mach mir mal eine Erinnerung um zum 15.April 1 Jahr im Rückblick zu schauen, was man so in 365 Tagen schaffen kann/will.

101 Dinge Update

blumensusie

Ein vollendetes UFO #84

So, dringend mal wieder Zeit für einen Statusbericht in Sachen 101 Dinge. Der “Drive” hat deutlich abgenommen, wie auch die Bloglust generell, aber ab und an erledige ich doch einen der Punkte. Also, gehen wir mal durch.

Ich habe die Bankunterlagen sortiert. Yay. (Eigentlich müsste ich da auch noch Zeug lesen, und Entscheidungen treffen, aber das steht da ja nicht, also, FERTIG!) Ansonsten gibt es aus dem Bereich nur angefangene Aufgaben: ich habe einige Fenster geputzt, ein paar Dinge bei Ebay verkauft und wir haben uns zumindest auf eine Art Lampe geeinigt.

Ich besuche derzeit einen Yoga-Kurs, aber dadurch, dass ich gestern bereits das 3.Mal gefehlt habe, kann ich das leider nicht als regelmäßig bezeichnen. Gewicht geht runter, aber laaaangsam. Kultur und Freizeit sind auch etwas mau, wobei ich mit L. immerhin einmal Drachensteigen war. Auch im Schwimmbad waren wir, alle 4 zusammen.

Ich habe bestimmt neue Rezepte gekocht und gebacken, aber ich erinnere mich nicht so genau, außerdem will ich hier nur Dinge gelten lassen, die ich nicht oder nur kaum verändert habe. Das trifft vielleicht auf die aktuellen Plätzchen zu, da habe ich ein Reptbuch verwendet (daher kein Link).

Ich habe eine Tiramisu gemacht. Extra kinder- und stillfreundlich mit Kakao, aber die Große mocht es trotzdem nicht. Lecker wars trotzdem.

elbe-1Mit den nur für mich Dingen war ich recht erfolgreich. Ich war beim Frisör, was ich aber so schnell nicht wieder tun werde, das war ordntliches Futter für die Frisörphobie.
Ich habe gleich 2 Steine in die Elbe geworfen, an unterschiedlichen Stellen: einmal am Lüheanleger im Altern Land und dann in Dresden von der Augustusbrücke. Ich habe mir ein Shirt auf dem Flohmarkt gekauft.

Immerhin 5 ganze Punkte und ein bisschen Kleckerkram. Das ist hier echt was für den langen Atem.

 

 

1001 Tage – Statusupdate 3

Ich bin etwas blogfaul derzeit. Der Kindergarten hat zwar wieder begonnen, aber ich bin gerade so beschäftigt, dass ich kaum Zeit finde, hier mal was aufzuschreiben. Beschäftigt bin ich vor allem kreativ. Auf Instagram kann man etwas davon sehen. Als ich heute endlich mal mein privates Trello Board angelegt habe, stellte ich fest, dass ich an 6 Dingen gleichzeitig arbeite. Und aus dem 1 Board sind mal schnell 3 geworden.

Also, gehen wir mal durch, welche von 101 Aufgaben bin ich angegangen:

Ich habe den Keller ausgemistet (#6). Jetzt liegt das Zeug im Wäschekeller und wartet auf den Sperrmüll.

Ich habe zumindest die Stühle verkauft (#14), leider nur angefangen.

decopatch1Ich habe Kisten gestaltet (#83), 1 für Süßigkeiten, eine für Nähzeug und 2 um darin meine Schnittmuster zu sortieren (#15).

Ich habe einen Rückbildungskurs gemacht (#17), auch wenn er am Ende nur 4 mal stattgefunden hat.

Ich habe eine neue Zeitschrift gekauft (#42), “selbst gemacht” – viel Inspiration, eher nicht so toll, wenn man eh zu viele Ideen und zu wenig Zeit hat.

20160802_124011Ich habe einen Ausflug mit meiner Mama und den Kindern ans Meer gemacht. (#52)

Endlich habe ich ein privates Trello Board (#87) eingerichtet. Fühle mich gleich viel organisierter. Hoffe, dass ich es wirklich nutze. Auch Backups habe ich gemacht. (#94)

Ein bissl was ins Internet habe ich ja doch geschrieben: Blog-Posts: 10 (#95) davon DIY-posts: 2  (#96).

Also, wieder insgesamt 5 Punkte zum Abhaken und einige angefangene. Es wird.

Statusupdate 2

Wirwachsen_101_2

Es ist wieder Zeit für ein Statusupdate in Sachen 1001 in 101. Auch diesen Monat habe ich einige Dinge “abgearbeitet”.

Gehen wir mal von oben durch:

Wir haben im Zimmer der Großen das Bett von normal auf Hochbett umgestellt. Im Zuge dieser Aktion habe ich erstens ordentlich Zeug ausgemistet (#3) und einen Großteil des aufräumintensiven Playmobils in ihr Zimmer geschafft.

Ich hab die Kammer ausgemistet (#7). Das war toll, weil da jetzt so viel mehr Platz dort ist und ich den Zugang zum Werkzeug verbessert hab, was mich sehr genervt hat.

balkonDer Balkon ist jetzt angehübscht (#12). Ich hab kurzerhand Blumen im Rewe gekauft anstatt auf eine Gelegenheit zu warten, in den Baumarkt zu kommen. Bei IKEA gabs ein paar neue Kissen und die Lampions hab ich beim Aufräumen in der Kammer wiedergefunden. Pünktlich zum Sommer einen sommertauglichen Balkon, yay.

Ich hab mir eine neue Zeitschrift gekauft (#42) – Anstiftung zu noch mehr Kreativkrams zu dem ich so schon kaum Zeit finde.

zeitschrift

Zur Hochzeit in Berlin haben wir auch Verwandtschaft in Berlin getroffen (#50), bin aber nicht ganz sicher ob das als “Besuch” durchgeht… Ich lass den noch mal offen.

Ich habe einen Kirschenmichel gemacht (#56). Aus Kindheitserinnerung an meine Oma und weil eine Menge oller Brötchen rumlagen. War ok, aber nicht zu vergleichen mit dem meiner Oma.

Wir waren im Peter Pane essen (#58). Lecker.

peterpane

Ich habe ein paar Tage beim #30daysdraworletter Challenge mitgemacht und ein paar Seiten in meinem Skizzenbuch gefüllt (#71). Wegen der Hochzeit hab ich schon wieder die Nägel lackiert (#75).

sketch

Der Rechner ist endlich mal gebackuppt worden bevor die Warnung mir 3-stellige Zahlen bei “Keine Backups seit x Tagen” anzeigt (#94). Ich habe 7 weitere Blogposts geschrieben (#95), davon 2 über DIY-Dinge (#96).

herzkleid2

Der Fortschritt ist eine Schnecke.

1001 Tage – Statusupdate 1

Wirwachsen_101_2Ich habe eine Weile überlegt, wie ich den Fortschritt auf der Liste in dem Blog spiegele. Im Moment bevorzuge ich ein monatliches Update, außer vielleicht spektakuläre Punkte, die einen eigenen Post verdienen. Also werde ich versuchen um den 15. eines Monats zu schauen, was ich so geschafft und gemacht habe.

Als erstes muss ich in diesem Update mal sagen, dass diese Liste eine ganz merkwürdige Energie hat. Zu Anfang hatte ich voll den Antrieb, die Sachen zu erledigen. Zum Teil sind die Sachen aber so langfristig und auf Regelmäßigkeit aus, dass man selbst mit viel Aufwand nicht unbedingt schnell ein To Do abhaken kann. Manche Sachen kann ich jetzt noch gar nicht erledigen. Das hat mich nach den ersten Tagen gleich ein bisschen frustriert. Jetzt – zwei Wochen später – bin ich doch erstaunt, an wie viele Punkte ich schon ran gekommen bin, obwohl ja erst ein Monat rum ist. Ich hoffe, dass ich mich weiter motivieren kann, regelmäßig etwas “abzuarbeiten”, denn es sind ja eine Menge schöner Dinge dabei. Und Listen abhaken macht glücklich. Also, mal schauen, ob ich den Überblick noch hab:

Haushalt

Ich habe gleich mit etwas unleidigem, und zwar dem ersten Punkt begonnen und Fenster geputzt (#1). Ich habe mir endlich so einen Fenstersauger gekauft, nachdem ich zuletzt bei der Frau Frische Brise davon überzeugt wurde. Fleißig fing ich an, und habe an 3 Tagen hintereinander das schlafende Baby genutzt und 1 Stunde Fenster geputzt. Ein letztes Zimmer hat durch den Wintereinbruch und die besonders vollgemüllte zugestellte Fensterbank etwas länger gebraucht.

Wir haben endlich den Sperrmüll entsorgt (#5), das war gar nicht so viel, ebay-Verkauf ist wohl effektiver für de die Kellerentleerung. Die Küchenplatte habe ich geschliffen, da wo es schon Stockflecken gab und 1x Mal geölt. Eine 2. Ölung müsste es noch sein, vielleicht schaffe ich das heute Abend (#13). Ich habe dem Mann interessante Lampen-Vorschläge geschickt (#4).

Fitness und Lesen

Ich habe versucht einen Rückbildungskurs zu belegen und es dann mit viel Glück sogar geschafft, noch vor den Sommerferien einen Platz bekommen (#17).

Ich habe das sketchnote-ebook durchgearbeitet (#39) und gleich mit dem Skizzenbuch angefangen (#71). Gestern habe ich mir endlich mal eine Süddeutsche gekauft (#43) .

20160514_095149

Essen, Nur für Mich und DIY

Ich habe einen Zitronenkuchen gebacken (#57). Den Monat Mai habe ich für zuckerfrei (#63) erklärt und auch hier und hier darüber geschrieben.

20160429_213406

Ich habe außerdem noch einen Rock genäht (#68), der wird später verbloggt. Ich habe sogar geschafft meine Nägel zu lackieren (#75).

Ich hatte angefangen, die Gardinen fürs Kinderzimmer zu nähen (#82), aber mir fehlte ein dunkler Stoff für die Rückseite und so floss die “Nähenergie” in die neue Tischdecke (#80).

Einige Sachen habe ich bereits für kommende DIY Blogposts fotografiert und über die Leseratte gebloggt (#96).

DSC_5178-2

Digitales und Projekt

Ich habe 10 Blogposts veröffentlicht und 2 weitere angefangen (#95). Den Twitter-Account zum Blog habe ich noch nicht, dafür aber einen Instagram-Account angelegt. Bei Twitter bin ich mir grad so sicher, ob ich Lust habe. Vielleicht benutze ich da mal den Joker. Den überlege ich auch, für #98 zu benutzen, denn genau betrachtet, was soll ich über den Sperrmüll oder noch besser über #98 selbst bloggen?

Fand ich es vor ein paar Tagen noch ein eher frustrierendes Ergebnis, zumindest wenn man mal wenigstens einen Punkt abhaken will, bin ich heute recht zufrieden. Da hat sich in den letzten Tagen doch noch was zusammengeschoben, so dass ich 4 ganze Punkte abhaken und etwa 12 weitere angefangen habe. Die mehrteiligen Aufgaben sind manchmal schon etwas gemein, weil man da ja schon was gemacht hat, aber doch nichts abhaken kann. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.