Hallo August.

20170722_203413

Oh Du letzter, süßer Monat Elternzeit, schönster Sommermonat in Norddeutschland, ich bin gespannt, was Du dieses Jahr bringst. Große Schatten wirfst Du voraus auf meinen Jobstart im September – so viele Dinge müssen und wollen bis dahin noch erledigt werden.

Im August werde ich

… ein Kind in die Krippe eingewöhnen

…  und damit (hoffentlich) 2 betreute Kinder haben

… Fenster putzen und auch noch mal die schlimmsten vergessenen Dreckecken angehen

… ein Wochenende in Hamburg verbringen, den Geburtstag einer Freundin feiern und auch sonst das Abstillen genießen 😉

… den Geburtstag meines Vaters “feiern”

… möglicherweise ein Reitkind haben

… mindestens noch einmal ins Freibad gehen

… furchtbar nervös ob meines ersten Arbeitstages sein

 

Inspiration von Carola von Frische Brise

Hallo Juli!

strand

Schon ist die Hälfte von 2017 um. Das könnte eine spannende 2. Jahreshälfte werden, hier schiebt sich gerade jobmäßig was zusammen.

Also werde ich im Juli …

… hoffentlich einen Arbeitsvertrag unterschreiben

… mit meiner Familie, der Schwiegermutter und Freunden nach Ameland fahren

… tonnenweise Vla essen

… furchtbar nostalgisch ob all meiner Kindheitserinnerung an Hollandlaube sein

… 2 Wochen die Kinder alleine betreuen

… ein paar frische Babys kennenlernen

… die Kinderzimmer streichen

… Abstillen. Hoffentlich.

Ich hoffe, dass ich die Zeit mit meinen Kindern genießen kann, denn wenn alles klappt, werden wir im August mit Eingewöhnung in die Krippe starten und ich dann auch bald in meinem hoffentlich neuen Job.

Inspiriert von Frau Frische Brise.

 

Im Juni

ranunkelHallo Sommer!! Selbst hier im Norden fühlt es sich langsam an wie Sommer und nicht nur, weil der Regen wärmer wird. Ich freue mich also auf einen Monat mit ganz viel Zeit draußen: auf Spielplätzen, dem Fahrrad, dem Balkon, am See. Außerdem haben wir die erste große Reise mit Baby geplant, wir werden in Berlin sein. Leider viel zu kurz, weil das große Kind am Freitag vorher noch den Jahresausflug des Kindergartens in den Tierpark hat.

Im Juni werde ich

… mit dem kleinen Kind die U4 haben

… wegen mindestens 2 Abenden Strohwitwendasein die Kinder alleine ins Bett bringen (müssen)

… nach Berlin fahren

… eine tolle Hochzeit einer meiner ältesten Freundinnen feiern

… dem großen Blumen-Mädchen ein Kleid für eben diese Hochzeit nähen

… ein kleines Theaterstück anlässlich der Abschiedsfeier im Kindergarten anschauen

… einen Rückbildungskurs beenden

… das erste Mal auf eine Eigentümerversammlung gehen

… mich ein bisschen mit der Gräser-Allergie plagen

 

Inspiriert durch Carola von Frische Brise.

 

Mai

DSC_5163Schon wieder ein Monat rum. Der Alltag ist sehr einvernehmend derzeit, da rast die Zeit nur so. Also, nun einen Moment inne halten und schauen, was uns wohl im nächsten Monat erwartet. Inspiriert von Frische Brise.

im Mai werde ich

… einen Monat industriezuckerfrei leben (versuchen)

… den maigrünen Baum vor dem Balkon bestaunen

… das Kind auf eine Geburtstagsparty auf dem Reiterhof bringen

… Blumen pflanzen und Sonne genießen

… der re:publica aus der Ferne folgen

… einen Geburtstagsbrunch mit lieben Menschen verbringen

… auf den Friedhof gehen – 1 Jahr ohne Dich, Papa

… ein Hotelzimmer in Berlin buchen

… Besuch aus Norwegen bekommen

Ich freue mich auf einen noch wenig verplanten Monat mit ein paar warmen Frühlingstagen, mehr Draußensein und weniger Anziehen müssen.

 

Im Februar

FüsseDas wird der Monat des Jahres. Zumindest sprechen einige anstehende Ereignisse dafür.

Im Februar werde ich…

  • ein weiteres Kind zur Welt bringen
  • ein Mini-Baby im Arm halten und kuscheln
  • einige unruhige Nächte haben (mit Sicherheit)
  • das große Kind für den Fasching im Kindergarten verkleiden
  • einen Mietvertrag mit meiner Mutter abschließen und mit meiner Mutter in der selben Stadt wohnen
  • ein Mini-Baby stillen
  • froh sein, das Kind vor dem Schalttag “getimt” zu haben

Ach, das ist alles sehr spannend. Ich bin voller Vorfreude, aber auch bisschen aufgeregt.

Inspiriert von Frau Frische Brise.